CORDIER

Der Erfolg von CORDIER beruht auf Erfahrung und Flexibilität im Umgang mit technischen Papieren seit 1836. Die Papierfabriken sind in den Gemeinden, in denen Cordier tätig ist, ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und sorgen durch ihre Innovationen dafür, dass Papier auch langfristig ein Zukunftsprodukt bleibt.

Durch einen respektvollen und schonenden Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen steht der Name Cordier für Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist der Umweltschutz, schonende Produktionsprozesse sowie die Herstellung von Artikeln aus nachwachsenden Rohstoffen.
Das Umweltzeichen „Der blaue Engel“ für Marmorpapiere und FSC®-zertifizierten (FSC-C011358) grafischen Papiere (FSC = Forest Stewardship Council®) geben Zeugnis über den Einsatz der Cordier Gruppe für die Umwelt.
Seit Januar 2017 ist die Papierfabrik Cordier mit dem international bekannten Recycled Claim Standard (RCS) zertifiziert. Hierdurch ergibt sich sowohl eine transparente, beständige und umfassende unabhängige Bewertung als auch Verifizierung des recycelten Materials.

Nach dem Erwerb der Cordier im August 2020 durch die M2Capital AG über die DYNOS Gruppe, wurde die Produktpalette in enger Zusammenarbeit mit Kunden gestärkt und erweitert. Einerseits ist das Sortiment mit leistungsfähigeren Qualitäten angereichert worden, womit die Bedienung technologisch anspruchsvollerer Prozesse ermöglicht wird, andererseits sind im Basissegment Qualitäten entwickelt worden, um auch preissensitivere Lösungen und Märkte kompetitiv beliefern zu können.
Indem DYNOS die Vorproduktion ihrer Herstellungsprozesse an den Produktionsstandorten in Bad Dürkheim und Mühltal integriert, konnte ein wesentlicher Zugewinn bei der Entwicklung und Produktion sowie weitere Verbesserungspotentiale auf Produktseite erzielt werden

Logo Cordier a member of DYNOS Group